Bölge Ara

URLAUB IN DER BURSA TURKEI

 

Bursa (ca. 1,5 Mio. Einwohner) ist die viertgrößte Stadt der Türkei und liegt wunderschön zu Füßen des über 2.500 m hohen Berges Uludag und am Nilüfer-Fluss. Man erreicht sie nach ca. 150 km in südlicher Richtung von Istanbul aus.

Sie ist bekannt für ihre Thermal- und Schwefelquellen. Diese wurden bereits im Altertum geschätzt. Bursa war die erste Hauptstadt der Osmanen, bevor später dann Istanbul Hauptstadt wurde.

Oft wird die Stadt auch als “Grünes Bursa” bezeichnet, da sie über viele Parks und Grünanlagen verfügt und in einer fruchtbaren Ebene aufgrund der Nähe des Nilüfer-Flusses liegt. Deshalb spielt der Anbau von Obst auch eine große Rolle in Bursa.

Heute ist die Stadt ein bedeutender Industriestandort, v.a. für die Automobil- und Stahlindustrie. Auch mehrere ausländische Firmen haben einen Sitz in Bursa, z.B. die Robert Bosch GmbH. Die Textilindustrie spielt hier eine wichtige Rolle. So ist die Stadt z.B. ein bedeutendes Zentrum für den Handel und auch die Produktion von Seide und Frotteewaren. Der Seidenhandel findet im Koza Han statt. Dieses Gebäude liegt im gleichnamigen Park und wurde 1490 erbaut. In der Nähe davon liegen das Basargebäude, die Karawanserei und ein Antiquitätenmarkt. Neben den üblichen Möglichkeiten wie Fernbusverkehr und über Strassen ist Bursa auch über die rund 30 Kilometer entfernten Städte Gemlik und Mudanya mit der Fähre zu erreichen.

Seit 2000 verfügt Bursa über einen eigenen Flughafen. Der Bursa Yenişehir Airport liegt ca. 50 Kilometer von Bursa entfernt. Man erreicht ihn von Bursa aus mit Bussen oder auch Taxi. Sehenswürdigkeiten: Neben den zahlreichen Moscheen, von denen einige im folgenden genauer vorgestellt werden, gibt es in Bursa mehrere Synagogen und die französische Kirche aus dem 19. Jahrhundert. Dies zeigt, dass Bursa eine kulturell gesehen sehr abwechslungsreiche Stadt ist.

 

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Bursa Türkei

 

Grüne Moschee : Die die Grüne Moschee wurde zu Beginn des 15. Jahrhunderts erbaut. Der Wände des achteckigen Baus sind mit den für Bursa berühmten grünen Kacheln verziert. Manche sagen, dass der Zusatzname für Bursa - "grüne Stadt" - nicht allein von der Vegetation stammt, sonder auch von den berühmten Kacheln.

Große Moschee: Die größte Moschee der Stadt ist wie der Namen schon sagt, die "Große Moschee" (Ulu Cami). Der beeindruckende Bau mit seinen 20 Kuppeln stammt ebenfalls aus dem 15.Jahrhundert. Neben der besonderen Brunnenanlage, die zum rituellen Waschen vor dem Beten dient, sind vor allem die vielen Handschriften an den Wänden sehenswert. Wegen des Bilderverbots im Koran haben sich in diesem Kulturkreis die Handschriften zu einer eigenen Kunstform entwickelt, da ja nur die Schrift alleine zur Gestaltung besonders ansprechende Schriften dienen durfte.

Die Emir Sultan Moschee umfasst das Gebiet eines ursprünglichen Gotteshauses, das im früheren l5Jhr. auf Geheiss von Hundi Hatun, der Gemahlin des Emir Sultan, errichtet wurde. Sie hat eine Kuppel, die von 12 Fenstern umrahmt wird; insgesamt sind es 40 Fenster.

Emir Sultan Türbesi: Emir Sultan ruht in dem Mausoleum, das auch auf Geheiss seiner Gemahlin Hundi Hatun errichtet wurde. Das Innere des Grabes ist voll von Verzierungen.

Koza Hani: Die zweigeschossige, bezaubernde Anlage dient schon seit mehr als 500 Jahren als Handelszentrum für Seide. Im Sommer bringen die Bauern Säcke mit weißen Seidenraupenkokons zum Spinnen zu dem Kokon-Basar. Fertige Seidenstoffe werden heute in den Basarläden verkauft. Die Gärten davor sind ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen auf einen Kaffee.

Tophane: Tophane ist der älteste Stadtteil von Bursa, in dem sich die Überreste der alten Festung finden. Hinzu kommen die kostbaren Osmanen Häuser, eine wunderschöne Einkaufsstraße, alte Türben und der sechsstöckige Uhrturm. Trotzdem viele historische Bauten in Bursa, wird der Uhrturm oftmals als das Wahrzeichen der Stadt betitelt.

Bazar Der Bazar von Bursa sollte auf keinem Besuchsprogramm fehlen. Von türkischer Handwerkskunst über Stoffe und Textilien alles ist dort inklusive einer schönen Atmosphäre zu haben.

Essen und Trinken - Restaurants in Bursa

Essen Trinken: In Bursa kann man die vorzügliche türkische Küche genießen. In dieser Stadt wurde der weltweit beliebte Kebap im 19. Jh. erfunden, den man hier natürlich auch unbedingt probieren sollte. Gleich mehrere Lokale bzw. Imbisse rühmen sich damit, der "Erfinder" zu sein. Kandierte Maronen und Spezialitäten Ynegöl Köftesi, eine Frikadellenart, sind eine weitere lokale Spezialitäten.

Umgebung von Bursa - Uludag Nationalpark

Der Uludag Nationalpark liegt ca. 37 km von Bursa entfernt und ist eines der bekanntesten und beliebtesten Zentren für Wintersport in der Türkei. Ja, sie lesen richtig. Es gibt nicht nur Sonne und Meer, sondern auch Skispaß in der Türkei. Die beste Zeit dafür sind die Monate Dezember bis April.

Im Skigebiet von Uludag gibt mehrere Sessel- und Schlepplifte, die ca. 30 gut präparierte Pisten erschließen. Da Skifahren bei der türkischen "High Society" sehr angesagt ist, sind weitere geplant. Wenn man mit Skiern oder Snowboard die Hänge hinab fährt, hat man manchmal das Gefühl in den Alpen zu sein. Nur ein paar Kleinigkeiten sind anders. Es ist noch ein weniger ruhiger als im Massenbetrieb der großen Skiorte in den Alpen. Zum Aufwärmen gibt's auch keinen Glühwein oder Jagertee, sondern Sahlep. Dieses heiße, alkoholfreie Getränk ist sahneähnlich und mit Zucker, Zimt und allerlei Gewürzen verfeinert. Man sollte es unbedingt probieren.

Aber auch außerhalb dieser Zeit lohnt sich ein Besuch im Nationalpark. Auf den Gipfel fährt sogar eine Seilbahn. Diese wurde 1963 installiert und war die erste Seilbahn in der ganzen Türkei. Auch mit dem Auto oder Bus kommt man in gut einer Stunde auf den Berg.

Für kurze Aufenthalte in Bursa können Sie gerne eine unseren Villen oder eine unseren Apartments mieten. Das Ganze finden Sie auf folgendem Link :http://dreamofholiday.com/index.php?p=ilanlar&Neresi=&Mekan=il21

 

 

 
 

 

 

Yandex.Metrica