Bölge Ara

URLAUB IN ÖLÜDENİZ FETHİYE

 

Ölüdeniz, die Provinz Muğla liegt im Südwesten der Türkei. Ölüdeniz wurde mit 82% der schönste Strand der Welt gewählt. Der Tourismus hat sich sehr positiv entwickelt. Aus diesem Grund wissen Sie bestimmt bereits, dass die Stadt mit immer vielen Besuchern überfüllt wird. Ausführliche Informationen finden sie auf unserer Seite, in dem Sie auf die URL links klicken..!!

Der Lykische Weg, Land der Sonne und Licht, im Mittelalter als "Distant Land" bekannt. Das Hotel liegt im Südwesten Anatoliens, es in der Teke Halbinsel. Abalone ist eine der Formationen in der Türkei. 

Ölüdeniz, windstill wie der Name. An stürmischen Tagen wo an der Belceğiz Küste starke Wellen auftreten, tritt an der Ölüdeniz nur ein leichtes flattern auf.
Wie still auch das Tote Meer erscheint, gibt es drei Gründe weshalb das
Tote Meer sich erneuert, was man mit den Augen nicht sehen kann. Der erste Grund ist: die vorhandene Ressource intensive Wasserleistung wird in der tiefe eine Strömung ins offene Meer erzeugt. Zweitens: Aufgrund der Salzwasser unterschied, die durch diese Wasserquelle einem kontinuierlichen Kreislauf gebildet wird.
Der dritte Grund ist: Mit einem durchschnitt werden bis zu einem halben Meter einmal alle drei Tage das Meer wegen dem Flut Effekt erhebt.

 

DIE GESCHICHTE ''ÖLÜDENIZ''

 

In der Antike ankerten die Schiffe mit Booten ins Offene, wenn sie im Land waren, um Trinkwasser zu holen. Eines Tages kam der gut aussehende Sohn eines alten Kapitäns zum Bucht um Wasser zu holen und sieht die schöne Belcekız. Auf dem ersten Blick traf es seinen Herz. Auch dem Mädchen traf es. Doch der Junge muss wieder zurück mit dem Wasser. Das Schiff segelte und war schon weg. Belcekız stand jedesmal an der Küste um ihren geliebten zu sehen.  Delikanlı da geminin buralardan her geçişinde su almaya gelir. Und der Junge Mann kam jedesmal wenn der Schiff ans Ufer segelte mit um das Belcekız zu sehen. Denn so können sie sich sehen. Eines Tages als das Schiff wieder dort entlang segelte zor ein starker Sturm über dem See auf. Der alte Mann denkt, dass sein Sohn um Interesse seinem Geliebten zu zeigen, das Schriff brechen will. Der Kampf zwischen Vater und Sohn wächst mit den Wellen. Das Schiff stürzt auf Klippen. Der Kapitän schlug sein Sohn mit einem Schaufel Schlag voll auf der Spitze des Felsen und sieht die Situation. Das Meer dreht sich wie ein Tuch an die Küste. Der Junge stirbt dort. Belcekız, das ihren Geliebten auf den Felsen wartete, sprang vom Felsen und starb. Und seit dem Tag hat man den Ort wo das Madchen starb ihren Namen gegeben ''Belcekız''.

 

Yandex.Metrica